Alles anzeigen
Branchen-Insights | Lesedauer: ca. 3 Min.
09.09.2019

Sichtbeton: ästhetische Technik für minimales Design.

Sichtbeton (zum Beispiel aus Glasfaserbeton) und verwandte Betonbauteile werden vor allem wegen ihres minimalistisch-stimmigen Gesamteindrucks geschätzt. Deshalb sollte die dahinter liegende Technik nicht zu sehen und ihre Peripherie – also Steckdosen, Lichtschalter und Ähnliches – so unauffällig wie möglich in die Oberflächen integriert sein.

Schlafzimmer eines modernen Wohnhauses mit Sichtbetonwand und Panoramafenster.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Lösungen vor, mit denen Sie das reine Design des Sichtbetons aller Sichtbetonklassen bewahren:

Lichtschalter: Warum nicht gleich aus Beton?

Weiße Wand mit Lichtschalter-Steckdosen-Kombination Berker R.1, im Hintergrund Frau vor Sichtbetonwand.In der Rahmenvariante Beton greift die Lichtschalter-Steckdosen-Kombination Berker R.1 den Charakter des Sichtbetons auf. (Bild: Hager)Die Modelle des Schalterprogramms Berker Q.7 von Hager sind unter anderem mit einem Rahmen aus Beton erhältlich. Damit passen sie sich perfekt in die Optik des Sichtbetons ein. Die geschliffene, ansonsten aber unbehandelte Oberfläche des Betonrahmens besticht durch charakteristische Strukturen und Vertiefungen, die dem Schalter eine ganz individuelle Note geben. Berker Q.7 ist nicht nur optisch empfehlenswert: Der Design-Beton ist außerdem extrem widerstandsfähig.

Hersteller JUNG bietet mit dem LS CUBE eine Aufputzlösung an, die sich am Design des Klassikers LS 990 orientiert – ein Highlight gerade auf Sichtbeton. In der Farbe Alpinweiß, Weiß, Schwarz, Aluminium oder Edelstahl harmonieren die Modelle des Schalterprogramms mit Beton jeder Porigkeit. Damit werden sie zu einem wichtigen Design-Element, das mit der individuellen Struktur von Beton spielt.

Steckdosen: Kontrastgeber im dezenten Design

Rohde+Rohde bietet Steckdosen in breiter Farbpalette mit Abdeckung an. Steckdose von ROHDE+ROHDE in Sichtbetonwand. Im Zusammenspiel mit den verglasten Steckdosen von ROHDE+ROHDE gewinnen Betonoberflächen an optischer Spannung, die sich nicht aufdrängt. (Bild: ROHDE+ROHDE)Ist die Steckdose geschlossen, ist lediglich eine geradlinige ebene Fläche zu sehen – damit setzt sie die schlichte Ästhetik von Sichtbeton und ähnlichen glatten Oberflächen fort. Für einen belebenden Kontrast in der einheitlichen Form sorgt das Material Glas: So sorgt eine Hinterglasbeschichtung aus hochwertiger Herstellung für eine sehenswerte Tiefenwirkung.

Wanddosen: Anforderungen von Beton einfach erfüllen.

Bewehrungsdosen kommen ohne Hilfsmittel wie Stützholme aus. Der Montageaufwand ist gering: So werden die Modelle vom Hersteller Spelsberg mit einer patentierten Technik direkt in die Bewehrung installiert. Ein Federsystem sorgt für einen idealen Anpressdruck auf die Schalung und gleicht Deckungen des Betons von 20 bis 60 Millimeter aus. Die Bewehrungsdosen lassen sich auch miteinander kombinieren: Integrierte Kombinocken sichern den genauen Abstand zwischen den einzelnen Gehäusen, sogar während des Gießens.

Unterputzdosen erscheinen zunächst wenig plausibel, immerhin werden Sichtbeton und Glasfaserbeton nicht verputzt. Mit Blick auf Funktionsweise und Ergebnis sind sie jedoch äußerst sinnvoll. So verfügen die Unterputzdosen von Busch-Jaeger über zusätzliche Rippen an der Dosenseite. Diese stützen sich im Mauerloch ab, sodass die Dosen auch ohne Eingipsen von selbst halten. Nach dem Kabelbinderprinzip lässt sich die Hohlwanddose besonders einfach einbauen. Ein großer Verdrahtungsraum, zahlreiche Anschlussöffnungen und ein höhenverstellbarer und drehbarer Putzausgleichsring sorgen für Komfort. Mit dem Ring kann die Höhe zum Beispiel bei zu tiefer Bohrung in den Sichtbeton ausgeglichen werden. Außerdem werden damit die Schrauben in verdrehten Dosen wieder richtig positioniert.

Betonbaudosen von KAISER Elektro verfügen über die herstellereigene Prefix®-Montagetechnik für einen zuverlässigen Einbau. Zwei integrierte Frontteile verbessern die Montage an der Bewehrung. Federnde Montageklemmen ermöglichen eine sichere Vorfixierung im Beton. Bei der Befestigung mit Rödeldraht verhindert ein Wellenprofil um die Montageklemmen ein mögliches Verrutschen. Dank ihrer kompakten Bauform werden mit den Betonbaudosen von KAISER Elektro eine genaue Platzierung und ein Wandbild sichergestellt, das dem Minimalismus von Beton entspricht.

Design bei Beton: auch eine Frage des Energieversorgers.

Ästhetik rund um das Material Beton – besonders in hohen Sichtbetonklassen – zu schaffen, ist eine ganzheitliche Aufgabe. Dabei steht nicht nur der Architekt und Planer in der Pflicht, sondern beispielsweise auch der Energieversorger.

So kann PRIMAGAS den Flüssiggastank für die neue Energieversorgung auf Wunsch erdgedeckt auf dem Grundstück platzieren, um dem hohen Anspruch an das spezifische minimalistische Beton-Design gerecht zu werden. Dann erinnert lediglich ein Tankdeckel, der im Rasen beim Gebäude eingefasst ist, an die darunter vorhandene Energie. Sprechen sie uns gerne auf die Möglichkeiten für Ihr Projekt an.

Beitrag teilen
Zurück zur vorherigen Seite

Noch Fragen zum Thema?

Unsere Experten beraten Sie gern und freuen sich auf Ihre Fragen und Anregungen.

kontakt@mehrimpulse.de
PlanerNews
Kontakt

Sie möchten mehr zum Thema Flüssiggas erfahren? Wir beraten Sie gerne – kostenlos und unverbindlich.

Hotline: 02151 - 742 9001
kontakt@mehrimpulse.de