Alles anzeigen
Branchen-Insights | Lesedauer: ca. 3 Min.
28.08.2018

Gläserne Brücke verbindet Hochhäuser in New York.

(Rolf Mauer) Die „tanzenden“, von SHoP Architects entworfenen Kupfertürme des American Copper Buildings fallen ins Auge. Die dynamischen Wohntürme am Ufer des East River in New York sind mit Kupfer verkleidet, deren Oberfläche im Laufe der Zeit von rotbraun zu mattgrün changiert.

Lounge in der Sky Bridge der American Copper Buildings in New York, Blick nach draußen.

Ungefähr 800 Wohneinheiten sind in den beiden 41 bzw. 48 Stockwerke hohen Türmen untergebracht. Verbunden sind die Skyscraper durch eine ikonische „Sky Bridge“. Die dreigeschossige Sky Bridge hüllt sich gänzlich in ein Zweifach-Isolierglas mit metallisch glänzendem Gewebe – zwischen den schlanken Türmen bildet sie einen eleganten Kontrast zur Fassade.

In den Wolken schwimmen.

In der Sky Bridge befinden sich eine Lounge, ein Fitnessstudio mit Bar sowie ein Hamam. Absoluter Eyecatcher ist der Pool, in dem man über den Dächern New Yorks buchstäblich in luftiger Höhe vom einen zum anderen Hochhaus schwimmen kann. Raumhohe Fenster sorgen für atemberaubende Ausblicke auf den East River und die Skyline von Midtown Manhattan.

Swimmingpool in der Sky Bridge der American Copper Buildings in New York.Der Pool misst circa 22 Meter und erstreckt sich nahezu über die gesamte Länge der Skybridge. (Foto: JDS Development) 

Die Ansprüche an die Verglasung waren hoch. Für das ungewöhnliche Projekt wurde in Zusammenarbeit mit den Glasspezialisten Glas Trösch und McGrory Glass ein Zweifach-Isolierglas entwickelt, das nicht nur ungestörte Ausblicke gewährleistet, sondern auch den hohen energetischen Auflagen gerecht wird. Neben Schwimmbad und Fitnesscenter bietet die Sky Bridge auf einer Fläche von fast 5.600 Quadratmetern auch offene Bereiche, in denen gearbeitet, Billard gespielt oder einfach nur entspannt werden kann – Panoramablick inklusive.

Lounge in der Sky Bridge der American Copper Buildings in New York.In den offenen Bereichen kommen die Bewohner der beiden Türme zusammen. Mit der speziellen Verglasung ist für ausreichend Sonnenschutz gesorgt. (Foto: JDS Development) 

Tragwerk aus Stahl.

Die gläserne Brücke ist im Inneren ein imposantes Stahlfachwerk. Als Gestaltungselement hält die Sky Bridge das Hochhauspaar nicht nur baukonstruktiv zusammen, sondern fungiert zusätzlich als Verteilerstation für die Gebäudetechnik. Ost- und Westturm lassen sich somit über ein gemeinsames System versorgen.

Die vorgehängte Glasfassade besteht aus zwei Verbundsicherheitsgläsern und fasst alle drei Stockwerke ein. Zusätzlich wurde in das äußere Verbundsicherheitsglas ein metallisch schimmerndes Gewebe laminiert. Dieses Gewebe verleiht der Fassade in der Ansicht von außen einen besonderen Glanz, der elegant und unaufdringlich wirkt.

Sky Bridge der American Copper Buildings in New York.Die Sky Bridge ist das Kernstück der Architektur – dank dem Verbindungselement können beide Türme durch ein gemeinsames System versorgt werden. (Foto: JDS Development) Die filigranen Maschenöffnungen des Gewebes lassen viel Tageslicht ins Innere, schützen aber auch vor zu starker Sonneneinstrahlung. In Kombination mit einer Antireflexbeschichtung namens Luxar von Glas Trösch sorgt der Scheibenaufbau für eine weitgehend blendfreie und vor allem reflexionsarme An- und Durchsicht von innen – auch bei Dunkelheit.

Die ikonischen Gebäude direkt am East River erinnern an ein tanzendes Paar, das sich leicht nach hinten lehnt und durch eine metallisch reflektierende Brücke auf ewig miteinander verbunden ist. Für die New Yorker Skyline sind die schlanken Hochhäuser eine Bereicherung.Swimmingpool in der Sky Bridge der American Copper Buildings in New York.Architektur mit Symbolkraft: Die American Copper Buildings setzen sich deutlich von der übrigen Bebauung ab. (Foto: Glas Trösch) 

Sie möchten noch mehr zu diesem Thema erfahren?

Unsere Experten beraten Sie gern und freuen sich auf Ihre Fragen und Anregungen.

Kontakt aufnehmen
Beitrag teilen
Zurück zur vorherigen Seite

Sie möchten mehr zum Thema Flüssiggas erfahren? Wir beraten Sie gerne – kostenlos und unverbindlich.

Hotline: 02151 - 85 23 52
kontakt@mehrimpulse.de