Alles anzeigen
Flüssiggas-News | Lesedauer: ca. 3 Min.
05.06.2018

BioLPG: 100 % Bio. 100 % Flüssiggas.

Emissionsarm, einfach zu transportieren und vielfältig in der Anwendung: Mit dem Bio-Energieträger BioLPG bieten wir unseren Kunden seit Frühjahr 2018 ein völlig neues PRIMAGAS Produkt, das voller Vorteile steckt – und nicht weniger als die Zukunft der nachhaltigen Energieversorgung insbesondere im ländlichen Raum einläutet.

Baum auf sommerlicher Wiese.

Bio von Anfang an.

Als Neben-Erzeugnis der Biodiesel-Produktion wird BioLPG zu 100 % aus Abfall- und Reststoffen sowie nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Chemisch betrachtet ist BioLPG absolut identisch mit konventionellem Flüssiggas. Deshalb erfordert der Umstieg auf den innovativen Energieträger keine Umrüstung bereits vorhandener Flüssiggas-Anlagen.

BioLPG setzt gegenüber Heizöl, Erdgas und Flüssiggas am wenigsten CO2 frei.Vergleich beliebter Energieträger im Hinblick auf ihre CO2-Emissionen: 1 = Heizöl, 2 = Erdgas, 3 = Flüssiggas, 4 = BioLPG (aus nachwachsenden Rohstoffen), 5 = BioLPG (aus Rest- und Abfallstoffen) Für seine Umweltfreundlichkeit spricht auch der Blick auf die Emissionswerte: Beim Heizen und der Warmwasserbereitung setzt BioLPG bis zu 90 % weniger COfrei als herkömmliche Energieträger.

Damit ist BioLPG deutlich sauberer als fossile Brennstoffe, die in Gebieten ohne Erdgasnetz zum Einsatz kommen – insbesondere gegenüber Heizöl.







Einzigartig vielfältig.

Die Anwendungsgebiete von BioLPG reichen vom Betrieb von Gasbrennwertgeräten, BHKWs über das Kochen und Trocknen mit Gas bis hin zur Lacktrocknung. Damit ist der innovative Energieträger für private und gewerbliche bzw. industrielle Projekte gleichermaßen bestens geeignet.

Anwendungen von Bio-Flüssiggas von Gasbrennwert bis Biogas-Anlagen.Anwendungsgebiete von BioLPG. 

Einfach mehr Planungsfreiheit.

Außerdem lässt sich BioLPG netzunabhängig einsetzen. PRIMAGAS liefert ganz nach individuellem Bedarf seiner Kunden. Das macht BioLPG ideal für private und gewerbliche Kunden im ländlichen Raum, die beispielsweise keinen Zugang zum öffentlichen Gasnetz haben.

Besonders interessant für Planer: Gelagert wird BioLPG im Flüssiggastank, der von PRIMAGAS oberirdisch oder erdgedeckt und sogar in geschlossenen Räumen installiert werden kann. Wenn das Grundstück die Voraussetzungen erfüllt – darunter ausreichend Platz und günstige Bodenverhältnisse –, kann der Tank ganz einfach „verschwinden“, ohne den Gesamteindruck des Gebäudes zu stören.


Kurze Wege für ein besseres Klima.

BioLPG kommt von Raffinerie (Rotterdam) über Tanklager (Duisburg) zu Kunden.Der Weg des Energieträgers BioLPG. Das in Deutschland angebotene BioLPG kommt aus einer Raffinerie in Rotterdam. Es wird per Schiff nach Duisburg transportiert, von dort in kleinere Tanklager und schlussendlich mit dem Tankwagen an die Kunden weiterverteilt.

BioLPG und konventionelles Flüssiggas werden in Deutschland nicht getrennt gelagert und transportiert. Daher weisen wir – wie es auch bei grünem Strom oder Bio-Erdgas üblich ist – über ein zertifiziertes Massenbilanzierungssystem nach, dass das an unsere Kunden ausgelieferte BioLPG in Menge und Qualität genau dem entspricht, was nach Deutschland importiert wurde.



Die Zukunft im Blick.

Durch die Erschließung weiterer Quellen wird sich die Produktionsmenge von BioLPG in den kommenden Jahren kontinuierlich steigern. Zusätzlich werden derzeit weitere Herstellungsverfahren erprobt. Ziel ist es, BioLPG künftig vollständig aus Abfall- und Reststoffen zu gewinnen. PRIMAGAS setzt sich darüber hinaus für die gesetzliche Gleichstellung von BioLPG mit anderen erneuerbaren Energien ein, damit es zukünftig auch zur Erfüllung gesetzlicher Nutzungspflichten anerkannt wird.


Alle Details zu BioLPG – zum Beispiel die offizielle ISSC Zertifizierung, Sicherheitsdaten und chemischen Spezifikationen – entdecken Sie auf unserer speziellen BioLPG Produktseite.

Sie möchten noch mehr zu diesem Thema erfahren?

Unsere Experten beraten Sie gern und freuen sich auf Ihre Fragen und Anregungen.

Kontakt aufnehmen
Beitrag teilen
Zurück zur vorherigen Seite

Sie möchten mehr zum Thema Flüssiggas erfahren? Wir beraten Sie gerne – kostenlos und unverbindlich.

Hotline: 02151 - 85 23 52
kontakt@mehrimpulse.de