Alles anzeigen
Branchen-Insights | Lesedauer: ca. 2 Min.
15.05.2019

Mit inVENTer um die Ecke lüften.

(Rolf Mauer) Der Lüftungsspezialist inVENTer hat für Lüftungs-Nachrüstungen auf der diesjährigen Messe ISH eine tolle Lösung vorgestellt. Mit der neuen Abschlussöffnung avancieren die iV-Lüftungs- und Abluftgeräte der inVENTer GmbH zu den unauffälligsten dezentralen Lüftungslösungen.

Schnittdarstellung des neuen Corner

Wer die Vorzüge einer Lüftungsanlage kennt, will nicht mehr darauf verzichten. Vor allem sorgt sie für eine kontinuierliche Zufuhr von frischer und unbelasteter Luft. Bei guter Planung und Dimensionierung der Anlage treten die oft befürchteten Zugerscheinungen nicht auf. Meist kommen Lüftungsanlagen in Neubauten zum Einsatz, da die Lüftungskanäle Platz benötigen, der bei Altbauten häufig nicht vorhanden ist.Die Außenseite des iV Smart Corners

Für Nachrüstungen hat inVENTer bei der ISH einen neuen Abschluss präsentiert, der die dezentralen iV-Lüftungs- und Abluftgeräte besonders unauffällig macht. Hierbei wird der Außenabschluss mittels Flachkanal in die Außendämmung integriert und Zu- und Fortluftzufuhr über ein verdecktes Laibungsgitter innerhalb der Fensterlaibung realisiert. Das fällt kaum auf und stört auch den empfindlichsten Betrachter wenig. Den fast unsichtbaren Außenabschluss erhalten Bauherren ab Juni 2019 für den Kompaktlüfter iV-Smart+ Corner und den leisen iV14-Zero Corner sowie für die inVENTer-Abluftsysteme und den Außenluftdurchlässen mit 100 und 160 Millimeter Durchmesser bei allen inVENTer-Werksvertretungen.

iV14-Zero-CornerKernstück des neuen Außenabschlusses ist der Flachkanal aus einem speziellen Dämmmaterial mit herausragenden Wärme- und Schalldämmeigenschaften. Um diese zu erreichen, wurde dem Grundmaterial Grafit beigemischt und dadurch eine bis zu 20 Prozent bessere Dämmleistung erzielt. Weil der Flachkanal geradlinig ausgeführt wird, wird im Vergleich zu L-förmigen Laibungsvarianten der Luftvolumenstrom nicht reduziert. Auch beim Schallschutz kann das technische Konzept überzeugen: Die Normschallpegeldifferenz liegt bei allen Corner-Varianten über 50 Dezibel und erreicht beim iV14-Zero Corner und dem aV160 ALD Corner sogar bis zu 60 bzw. 61 Dezibel.

Der Eckabschluss lässt sich einfach und schnell montieren. Dazu wird ein Flachkanal innerhalb der Außendämmung verlegt und ein schmales Außengitter in der Fensterlaibung angebracht, durch das die Luft ein- und ausströmt. Die Länge des Flachkanals kann ohne Spezialwerkzeug flexibel gekürzt werden. Zum Schnelleinbau können Bauherren zudem das Montagesystem Simplex nutzen. Der neue Flachkanal ist so schmal konzipiert, dass eine Verwendung von Rollläden in Verbindung mit der Lüftungsanlage leicht umzusetzen ist. Für die einfache Reinigung, im Großstadtbetrieb oder an viel befahrenen Straßen ist eine herausnehmbare Filterkassette als optionales Zubehör erhältlich.

Bilder: inVENTer

Beitrag teilen
Zurück zur vorherigen Seite

Noch Fragen zum Thema?

Unsere Experten beraten Sie gern und freuen sich auf Ihre Fragen und Anregungen.

kontakt@mehrimpulse.de
PlanerNews
Kontakt

Sie möchten mehr zum Thema Flüssiggas erfahren? Wir beraten Sie gerne – kostenlos und unverbindlich.

Hotline: 02151 - 742 9001
kontakt@mehrimpulse.de