Alles anzeigen
Branchen-Insights | Lesedauer: ca. 2 Min.
10.08.2018

Kita-Gebäude unter dem Grasdach.

(Rolf Mauer) Seit August 2013 hat jedes Kind in Deutschland ab Vollendung des ersten Lebensjahres einen gesetzlichen Anspruch auf frühkindliche Förderung in einer Tageseinrichtung oder in einer Kindertagespflege. Ein gutes Betreuungsangebot für Kinder gilt als eine wichtige Voraussetzung, um Paaren die Entscheidung für ein weiteres Kind zu erleichtern.

Dachbegrünung des Kita-Gebäudes von see architekten in Dresden.

Es geht dabei in erster Linie nicht nur um eine Steigerung von Geburtenraten, sondern darum, gut ausgebildeten und qualifizierten Eltern bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu bieten.

Spielende Kinder unter einem Gründach.

Mit dem vom Architekturbüro see architekten gmbh geplanten Neubau einer Kindertageseinrichtung in der Dresdener Innenstadt wurden zwei vorhandene Kindertageseinrichtungen vereint und zusätzlich noch mehr Betreuungsplätze geschaffen. Bauherrin ist die Landeshauptstadt Dresden. Im neuen Gebäude stehen den Kindern auf rund 1.300 Quadratmetern Spielflure, ein Mehrzweckraum, mehrere Themenräume sowie die Gruppenräume zur Verfügung. Im Foyer bietet sich zusätzlich Raum zur Begegnung und Bewegung.

Front des Kita-Gebäudes von see architekten in Dresden.Das L-förmige Gebäude öffnet sich mit den durchgängigen Glasfassaden zum Parkgrundstück. (Foto: FDT/Sven-Erik Tornow)Durch die geschlossene und höhenreduzierte Gebäudehülle und gleichzeitige Öffnung des Gebäudes mit Glasfassaden in Richtung Südosten und Südwesten konnte der Energieverbrauch stark reduziert werden. Das gemäß EnEV 2009 mit 25 Prozent Unterschreitung gedämmte Gebäude weist insbesondere aufgrund des begrünten Daches ein hohes Wärmespeichervermögen auf. Auch an heißen Sommertagen herrscht dank guter Wärmedämmung, Dreifachverglasung und der außen liegenden Sonnenschutzanlagen ein sehr angenehmes Innenraumklima.





Aufbau des Gründachs vom Kita-Gebäude.

Während auf den flachen Dachbereichen ein klassischer Begrünungsaufbau ausreichte, mussten auf den hangartigen Bereichen Schubsicherungen eingebaut werden, damit ein Abrutschen der Begrünung verhindert wird. Basis der begrünten Dachflächen ist die Tragschale aus Beton mit bituminöser Dampfsperre und einer zweilagigen, vollflächig verklebten 240 Millimeter dicken Wärmedämmschicht. Hierauf folgt die Dachabdichtung sowie ein Trenn-, Schutz- und Speicherflies.

Es bildet die Grundlage für die nachfolgende Begrünung mit Substratschicht in 100 Millimeter Dicke sowie eine 50 Millimeter Rasen-Vegetationsschicht. Für die fachgerechte Abdichtung nutzte man die Dachbahn „Rhepanol hg“ der Mannheimer FDT FlachdachTechnologie. Die Kunststoff-Dachabdichtung auf der Basis von Polyisobutylen (PIB) ist dank ihrer Zusammensetzung in fast jeder abdichtungstypischen Anwendung einsetzbar.

Kinder im Park.

Kita-Gebäude von see architekten in Dresden, umgeben von Plattenbauten.Der neu entstandene Park bietet einen ausgleichenden Gegenpol zu den dominierenden Plattenbauten im Stadtraum. (Foto: see architekten gmbh)Sowohl der Neubau wie auch der großzügige Park sollen als Orte der Lebensfreude und des Abenteuers erlebt werden, auch wenn das Umfeld eine dichte Bebauung aufweist. Außen- und Innenräume der Kindertageseinrichtung bieten viele Anreize und Gestaltungsmöglichkeiten, sodass die Kinder Impulse für ihre Neugierde und Material zur Umsetzung ihrer Ideen erhalten. Mit dem Bau der Kindertageseinrichtung in der Dresdener Innenstadt konnte nicht nur ein attraktives Raumangebot umgesetzt werden, sondern das Gebäude auch harmonisch in das parkähnliche Grundstück integriert werden.

Sie möchten noch mehr zu diesem Thema erfahren?

Unsere Experten beraten Sie gern und freuen sich auf Ihre Fragen und Anregungen.

Kontakt aufnehmen
Beitrag teilen
Zurück zur vorherigen Seite

Sie möchten mehr zum Thema Flüssiggas erfahren? Wir beraten Sie gerne – kostenlos und unverbindlich.

Hotline: 02151 - 85 23 52
kontakt@mehrimpulse.de